Bitte klicken Sie hier und wählen anschließend Altdeutschland / Anhalt um zu den Einzelbewertungen der Anhalter Münzen von 1806 - 1869 zu gelangen! Wählen Sie Kaiserreich / [Wertstufe], um zu den Einzelbewertungen der Anhalter Münzen ab 1872 zu gelangen

Please click here for the English version!

 

Altdeutschland: Anhalt (1806 - 1869)

(I) Allgemeines
Das Herzogtum Anhalt als Gesamtstaat wurde erst 1863 aus den ehemals drei eigenständigen Herzögtümern Anhalt-Dessau, Anhalt-Köthen und Anhalt-Bernburg gebildet. 1866 war es im Deutschen Krieg mit Preußen verbündet und trat im selben Jahr dem Deutschen Bund bei. Im Kaiserreich verblieb Anhalt als eigenständiges Herzogtum bis 1918, dann bis 1945 als Freistaat. In der DDR wurde das ehemalige Herzogtum geteilt und erst mit der Wiedervereinigung 1990 als Bundesland Sachsen-Anhalt (zusammen mit der ehemals preußischen Provinz Sachsen) wiedererrichtet.

(II) Die Einzelstaaten
a) Anhalt-Bernburg: Das Fürstentum Anhalt-Bernburg bestand seit 1603 und wurde 1806 von Napoleon zum Herzogtum erhoben. Die Hauptstadt Bernburg hatte um 1800 ca. 7.000 Einwohner, um 1900 ca. 34.000 Einwohner und 2007 ca. 32.000 Einwohner.
b) Anhalt-Dessau: Das Fürstentum Anhalt-Dessau bestand seit 1382 und wurde 1807 von Napoleon zum Herzogtum erhoben. Die Hauptstadt Dessau hatte um 1800 ca. 9.000 Einwohner, um 1900 ca. 50.000 Einwohner und 2007 ca. 77.000 Einwohner.
c) Anhalt-Köthen: Das Fürstentum Anhalt-Köthen bestand seit 1382, wurde 1806 von Napoleon zum Herzogtum erhoben und fiel 1847 an Anhalt-Bernburg. Die Hauptstadt Köthen hatte um 1800 ca. 5.000 Einwohner, um 1900 ca. 22.000 Einwohner und 2007 ca. 29.000 Einwohner.

(III) Übersicht der Regenten
a) Anhalt-Bernburg
Alexius Friedrich Christian: * 12.06.1767 in Bernburg, oo 1. Friederike von Hessen-Kassel; 2. Dorothea von Sonnenberg; 3. Ernestine von Sonnenberg, † 24.03.1834 in Bernburg, Fürst von 1796 bis 1807, Herzog von 1807 bis 1834, Regentschaft von 1796 bis 1834
Alexander Carl: * 02.03.1805 in Bernburg, oo 1834 Friederike von Schleswig-Holstein, † 19.08.1863 in Ballenstedt, Herzog von 1834 bis 1863, Regentschaft von 1834 bis 1855, von 1855 - 1863 führte aufgrund der Geisteskrankheit von Alexander Carl seine Frau (formal nur als Mitregentin) die Regierungsgeschäfte.
Da Alexander Carl keine Nachkommen hatte, fiel das Anhalt-Bernburger Gebiet an den Herzog von Anhalt-Dessau.

b) Anhalt-Dessau
Leopold III Friedrich Franz ('Vater Franz'): * 10.08.1740 in Dessau, oo 1767 Luise von Brandenburg-Schwedt, † 09.08.1817 in Dessau, Fürst von 1751 bis 1807, Herzog von 1807 bis 1817, Regentschaft von 1758 bis 1817
Leopold (IV) Friedrich: * 01.10.1794 in Dessau, oo 1818 Friederike von Preußen, † 22.05.1871 in Dessau, Herzog von 1817 bis 1871, Regentschaft von 1817 bis 1871

c) Anhalt-Köthen
August Christian: * 18.11.1769 in Köthen, oo 1793 1. Friederike von Nassau-Usingen; 2. Luise von Waldeck, † 05.05.1812 in Köthen, Fürst von 1789 bis 1806, Herzog von 1806 bis 1812, Regentschaft von 1789 bis 1812
Ludwig August: * 20.09.1802 in Köthen, oo unvermählt, † 16.12.1818 in Köthen, Herzog von 1812 bis 1818, Regentschaft: nie
Ferdinand Friedrich: * 25.06.1769 in Pless, oo 1. 1783 Luise von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck; 2. 1816 Sophie Julie von Brandenburg, † 23.08.1830 in Köthen, Herzog von 1818 bis 1830, Regentschaft von 1818 bis 1830
Heinrich: * 30.07.1778 in Köthen, oo Auguste Reuss zu Köstritz, † 23.11.1847 in Köthen, Herzog von 1830 bis 1847, Regentschaft von 1830 bis 1847
Da Heinrich keine Nachkommen hatte, fiel das Anhalt-Köthener Gebiet an den Herzog von Anhalt-Bernburg.

(IV) Das Sammelgebiet
In allen 3 Anhalter Herzogtümern wurden nur in unregelmäßigen Abständen Münzen in Umlauf gebracht. Das umfangreichste Anhalter Sammelgebiet im 19. Jahrhundert ist Anhalt-Bernburg mit Geprägen der Wertstufen Ducat, 2 Vereinstaler, 1 Species- und später Vereinstaler, 1/2 Speciestaler (= 1 Gulden), 1/6 Taler, 1/24 Taler (= Silbergroschen), 1/48 Taler, 4 Pfennige und 1 Pfennig. In Anhalt-Bernburg wurde zunächst nach dem Konventionsmünzfuß geprägt:
1 Mark Feinsilber (234 Gramm) = 10 Speciestaler = 20 Gulden = 13 1/3 Reichstaler

Nominal Rohgewicht (gr) Feinheit %o Material Feingewicht (gr)
1 Ducat 3,490 986 Gold 3,442
1 Speciestaler 28,063 833 Silber 23,386
1 Gulden 14,031 833 Silber 11,693
1/24 Taler 1,986 368 Silber 0,731

1834 wurde der preußische 14-Taler-Fuß für alle Bernburger Prägungen übernommen. Ab 1840 wurden zudem Vereinsdoppeltaler, Vereinstaler und (Vereins-)ausbeutetaler geprägt.

Nominal Rohgewicht (gr) Feinheit %o Material Feingewicht (gr)
2 Vereinstaler 37,120 900 Silber 33,408
1 Ausbeutetaler 22,272 750 Silber 16,704
1 Vereinstaler 18,519 900 Silber 16,666
1/6 Taler 5,345 521 Silber 2,784

1857 übernahmen Anhalt-Bernburg und Anhalt-Dessau gemäß dem Wiener Münzvertrag den 30-Taler-Fuß:
1 Zollpfund = 500 Gramm Feinsilber = 30 Vereinstaler

(V) Vorkommen und Wert der Münzen
Wie in (fast) allen altdeutschen Sammelgebieten sind auch bei den Anhalter Münzen nur die Silber- und Goldstücke bei Sammlern beliebt. Obwohl alle Münzen selten oder sehr selten sind, werden nur der Ducat, die Vereinsdoppeltaler und die Species- bzw. Konventionstaler zu hohen Preisen gehandelt. Die Vereins- und Ausbeutetaler von Bernburg sind zwar auch relativ beliebt, aber es sind hier meist recht viele Stücke erhalten geblieben, so dass die Preise deutlich niedriger sind als bei den vorher genannten Stücken. Die Billon und Kupfermünzen werden generell von Sammlern selten nachgefragt, so dass in der Regel zu moderaten oder niedrigen Preisen gehandelt werden, obwohl einige Typen und Jahrgänge in Spitzenerhaltungsgraden selten oder sehr selten sind.

(VI) Sicherheit
Bei allen altdeutschen Sammelgebieten existieren besonders bei Konventions-, Vereinsdoppel-, und Vereinstalern zahlreiche Nachprägungen und Fälschungen (darunter auch historische Fälschungen). Bei altdeutschen Goldmünzen ist die Gefahr in der Regel geringer. Billon- und Kupfermünzen sind für die Herstellung von Nachprägungen normalerweise uninteressant.

 

    Automatischer Auszug aus dem Captain Coin Münzkatalog:

    Automatische Katalogabfrage. Bitte wechseln Sie auf die grafische Oberfläche um einzelne Münzen mit Beschreibung und Scan anzuschauen.

    Nr.SammelgebietNominalwertMaterialJahrgangKenntypschön (25%)sehr schön (50 %)sehr schön (75%)vorzüglich (90%)
    1. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 DukatGold1825 Z <1>1.600,--2.000,--3.000,--4.250,--
    2. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:2 ThalerSilber1840 A <1>250,--375,--550,--900,--
    3. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:2 ThalerSilber1845 A <1>250,--375,--550,--900,--
    4. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:2 ThalerSilber1855 A <1>250,--375,--550,--900,--
    5. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 ThalerSilber1806 HS <1>375,--550,--800,--1.250,--
    6. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 ThalerSilber1809 HS <1>425,--650,--1.000,--1.750,--
    7. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 ThalerSilber1834 <3>25,--40,--70,--120,--
    8. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 ThalerSilber1846 A <4>20,--32,5055,--100,--
    9. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 ThalerSilber1852 A <4>20,--32,5055,--100,--
    10. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 ThalerSilber1855 A <4>17,5027,5045,--80,--
    11. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 ThalerSilber1859 A <2>45,--70,--100,--150,--
    12. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 ThalerSilber1861 A <5>20,--32,5055,--100,--
    13. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 ThalerSilber1862 A <5>17,5027,5045,--80,--
    14. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 GuldenSilber1806 HS <1>32,5050,--70,--100,--
    15. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 GuldenSilber1808 HS <1>32,5050,--70,--100,--
    16. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 GuldenSilber1809 HS <1>32,5050,--70,--100,--
    17. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1/6 ThalerSilber1856 A <1>gering7,5015,--30,--
    18. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1/6 ThalerSilber1861 A <2>gering6,--12,5025,--
    19. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1/6 ThalerSilber1862 A <2>gering6,--12,5025,--
    20. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1/24 ThalerBillon1822 <1>7,5012,5020,--40,--
    21. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1/24 ThalerBillon1823 <1>7,5012,5020,--40,--
    22. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1/24 ThalerBillon1827 <1>7,5012,5020,--40,--
    23. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1/24 ThalerBillon1831 Z <2>7,5012,5020,--40,--
    24. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1/48 ThalerBillon1807 <1>7,5012,5020,--40,--
    25. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:4 PfennigKupfer1822 <1>10,--15,--25,--50,--
    26. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:4 PfennigKupfer1823 <1>10,--15,--25,--50,--
    27. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:4 PfennigKupfer1831 Z <2>20,--30,--50,--100,--
    28. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 PfennigKupfer1807 <1>30,--45,--75,--150,--
    29. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 PfennigKupfer1808 <2>30,--45,--75,--150,--
    30. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 PfennigKupfer1822 <3>10,--15,--25,--50,--
    31. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 PfennigKupfer1823 <3>10,--15,--25,--50,--
    32. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 PfennigKupfer1827 <3>10,--15,--25,--50,--
    33. Altdeutschland - Anhalt - Bernburg:1 PfennigKupfer1831 Z <4>gering6,--12,5025,--
    34. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:2 ThalerSilber1840 A <1>450,--750,--1.500,--3.000,--
    35. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/12 ThalerBillon1856 A <1>6,--10,--15,--25,--
    36. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/12 ThalerBillon1859 A <1>6,--10,--15,--25,--
    37. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/12 ThalerBillon1861 A <1>6,--10,--15,--25,--
    38. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/12 ThalerBillon1862 A <1>6,--10,--15,--25,--
    39. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/24 ThalerBillon1839 <1>6,--12,5020,--30,--
    40. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/24 ThalerBillon1840 <1>6,--12,5020,--30,--
    41. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/30 ThalerBillon1851 A <1>6,--10,--15,--25,--
    42. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/30 ThalerBillon1852 A <1>6,--10,--15,--25,--
    43. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/30 ThalerBillon1855 A <1>6,--10,--15,--25,--
    44. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/30 ThalerBillon1859 A <1>6,--10,--15,--25,--
    45. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1/30 ThalerBillon1862 A <1>6,--10,--15,--25,--
    46. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:6 PfennigBillon1840 <1>gering7,5015,--30,--
    47. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:3 PfennigKupfer1839 <1>5,--10,--20,--35,--
    48. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:3 PfennigKupfer1840 <1>5,--10,--20,--35,--
    49. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:3 PfennigKupfer1861 <2>geringgering7,5017,50
    50. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1 PfennigKupfer1839 <1>wertlosgering7,5015,--
    51. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1 PfennigKupfer1840 <1>wertlosgering7,5015,--
    52. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1 PfennigKupfer1856 <2>wertlosgering5,--15,--
    53. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:2 ThalerSilber1839 A <1>225,--350,--500,--800,--
    54. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:2 ThalerSilber1843 A <1>225,--350,--500,--800,--
    55. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:2 ThalerSilber1846 A <1>225,--350,--500,--800,--
    56. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:1 ThalerSilber1858 A <1>55,--75,--110,--160,--
    57. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:1 ThalerSilber1863 A <2>50,--70,--100,--140,--
    58. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:1 ThalerSilber1866 A <1>55,--75,--110,--160,--
    59. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:1 ThalerSilber1869 A <1>55,--75,--110,--160,--
    60. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:1/6 ThalerSilber1865 A <1>5,--10,--20,--40,--
    61. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:1/12 ThalerBillon1864 A <1>gering7,5015,--30,--
    62. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:3 PfennigKupfer1864 A <1>geringgering7,5017,50
    63. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:3 PfennigKupfer1867 B <1>geringgering7,5017,50
    64. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:1 PfennigKupfer1864 A <1>wertlosgering5,--15,--
    65. Altdeutschland - Anhalt - Dessau:1 PfennigKupfer1867 B <1>wertlosgering5,--15,--
    66. Altdeutschland - Anhalt - Köthen:1 PfennigKupfer1862 <2>wertlosgering5,--15,--

AUF DIESER SEITE WERDEN NUR DIE WICHTIGSTEN INFORMATIONEN ÜBER DIE MÜNZEN DIESES SAMMELGEBIETS ANGEZEIGT. BITTE WECHSELN SIE AUF DIE GRAFISCHE OBERFLÄCHE (HAUPTSEITE DES CAPTAIN COIN MÜNZKATALOGS) UM GENAUERE INFORMATIONEN ZU ERHALTEN!!!!

Die Richtpreise im Captain Coin-Münzkatalog sind sämtlich ohne Gewähr! Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die ebenfalls auf der Hauptseite zugänglich sind.

Zurück: BRD Saarland ---- Vor: Altdeutschland: Großherzogtum Baden

Bitte klicken Sie hier und wählen anschließend Altdeutschland / Anhalt um zu den Einzelbewertungen der Anhalter Münzen von 1806 - 1869 zu gelangen! Wählen Sie Kaiserreich / [Wertstufe], um zu den Einzelbewertungen der Anhalter Münzen ab 1872 zu gelangen

besucherzähler gratis